Willkommen in der Welt der Teezeremonie.

Schwarzer Tee

Schwarzer Tee wird aus der gleichen Teepflanze wie grüner Tee hergestellt. Im Unterschied zum grünen Tee werden die Teeblätter fermentiert.

Die Briten sind auf den Geschmack des asiatischen Getränks gekommen und haben vor über 150 Jahren erste Teeplantagen in ihren Kolonien, insbesondere in Indien errichtet. Dort wurde hauptsächlich schwarzer Tee produziert, um sich von China zu unterscheiden und den europäischen Geschmack besser zu treffen. Heute ist Indien eines der bedeutendsten Lieferanten für Schwarztee. Die gleichnamigen Tees stammen aus den heute berühmten Anbaugebieten Assam und Darjeeling. Tees aus Assam sind kräftig im Geschmack und eher günstiger, während Tees aus Darjeeling geschmacklich eher mild sind und eher hochpreisiger. Der Blattgrad gibt eine Auskunft über die Qualität eines indischen Tees.

Ceylon ist der Inselstaat im Indischen Ozean, der seit 1972 unter dem Namen Sri Lanka bekannt ist. Dort gibt es drei Anbaugebiete, aus den der Schwarztee Ceylon kommt. Sein Geschmack zeichnet sich durch herbe und frische Noten aus.

Gitter Liste

In aufsteigender Reihenfolge

1-36 von 84

Seite:
  1. 1
  2. 2
  3. 3