Willkommen in der Welt der Teezeremonie.

Earl Grey – ein Adliger unter den Schwarztees

Fast jeder kennt ihn. Das köstliche Zitrusaroma eines frisch aufgebrühten Earl Greys erfüllt den ganzen Raum, bevor der tadellose und einzigartige Geschmack den Gaumen erfreut. Allerlei Legenden ranken sich darum, wie dieser Tee zustande kam. Ihnen gemein liegt der Umstand, dass aus irgendwelchen Gründen Bergamotte-Öl über den Tee gekippt ist. Am wahrscheinlichsten ist, dass dies absichtlich getan wurde, um den schwarzen Tee auf langen Schiffsfahrten vor Moder- und Fischgeruch zu schützen. Immerhin wurde der Tee aus China importiert und war somit wochenlang auf hoher See unterwegs. Seinen Namen hat Earl Grey in Anlehnung an Charles Grey, dem 2. Earl Grey, einem britischen Premierminister, der 1833 das Preismonopol der East India Company im Teehandel mit China aufgehoben hatte. Mit der Erfindung des Tees hatte er jedoch nichts zu tun, denn Grey’s Tea gab es auch schon vor der ersten offiziell dokumentierten Erwähnung von Earl Grey.

Während echter Earl Grey ursprünglich nur mit Schwarztee aus China und Bergamotte-Öl produziert wurde, hat sich dies im Laufe der Jahrhunderte ein wenig geändert. Heutzutage gibt es Earl Grey auch mit Ceylon, Assam oder Darjeeling als Grundlage, sowie nicht einmal mehr ausschließlich als Schwarztee. Wir haben beispielsweise einen köstlichen Earl Grey Green und auch Earl Grey Rooibos im Angebot. Eine besonders exquisite Mischung ist unser beliebter Earl Grey Blue Star, welcher zusätzlich noch Malvenblüten und Orangenschalen enthält.

Wer seinen Tee lieber zum Feierabend genießt, aber dennoch nicht auf eine frische Tasse schwarzen Tee verzichten möchte, dem können wir unseren schonend entkoffeinierten Earl Grey empfehlen.  

Wir benutzen für unsere Mischungen immer mindestens 90% reines Bergamotte-Öl, welches wir fein mit Mandarine und Zitrone abstimmen. Überzeugen Sie sich selbst und probieren Sie unseren BIO-zertifizierten Earl Grey Classic.

Gitter Liste

In absteigender Reihenfolge

8 Artikel