Willkommen in der Welt der Teezeremonie.

Loser Tee mit Hibiskus

Hibiskus – hierzulande auch Eibisch genannt – ist eine Pflanze tropischer Herkunft, welche jedoch inzwischen auch hier heimisch geworden ist. Gartenfreunde bewundern sie wegen ihrer leuchtenden und farbintensiven Blüten. Hibiskus ist jedoch auch eine prima Zutat für leckere Teemischungen. Der leicht säuerlich-herbe Geschmack ist eine feine zusätzliche Note für allerlei Früchte- und Kräutertees, wie beispielsweise diesen Energy Tee. Doch auch pur ist Hibiskustee ein wahres Geschmackserlebnis. Schauen Sie sich unser großes Sortiment in Ruhe an.

Gitter Liste

In absteigender Reihenfolge

44 Artikel

Darum ist Hibiskus gesund

Für Hibiskustee werden nur die fleischigen Blütenkelche verwendet. Diese werden getrocknet und dann aufgekocht. Hibiskus wird vor allem in der Volksheilkunde eine größere Bedeutung beigemessen. Die Blütenkelche enthalten unterschiedliche Fruchtsäuren, welche verschiedene Stoffwechselprozesse des Körpers unterstützen können. Sie enthalten außerdem Schleimstoffe, was bei Magen-Darm-Reizungen und anderen Problemen mit Schleimhäuten Linderung verschaffen kann.

Hibiskus ist voller Pektine, welche den Cholesterinspiegel im Blut regulieren können, sowie Antioxidantien und Vitamin C. Eine Studie hat aufgezeigt, dass zwei Tassen Hibiskustee den Cholesterinspiegel positiv beeinflussen können, indem sie das „gute“ HDL-Cholesterin erhöhen und das „schlechte“ LDL-Cholesterin senken. Zusätzlich werden Hibiskus auch antibakterielle Eigenschaften zugeschrieben. Hier können das Vitamin C und einige der sekundären Pflanzenstoffe, den Körper bei Erkältungskrankheiten unterstützen.

Doch wie bei all unseren Tees ist Devise: Sie müssen nicht krank sein, um ihn genießen zu können. Er schmeckt auch, wenn Sie kerngesund sind – und das wünschen wir Ihnen. Wohl bekomm’s.