Willkommen in der Welt der Teezeremonie.

Loser Tee mit Kakaoschalen

Bei Kakao denken viele in erster Linie ja eher an ein schokoladiges, dickflüssiges Getränk, dass mit Milch oder Wasser, heiß oder kalt genossen wird. Umso erstaunter sind die Blicke, wenn man das erste Mal Kakaotee liest. Kakao und Tee passen sehr wohl gut zusammen. Dieser wird nicht aus Rohkakao hergestellt, sondern aus Stücken der Kakaoschale. Der Tee aus unserem Sortiment, der einem puren Kakaotee wohl am nächsten kommt, ist der Rooibos Schoko-Brownie. Wir haben allerdings auch in einigen weiteren Teesorten Kakaoschalen als Zutat. Vielleicht finden Sie ja eine neue Lieblingssorte?

Gitter Liste

In absteigender Reihenfolge

15 Artikel

Ist Kakao gesund?

Bei den Ureinwohnern Mexikos und den Mayas wurde Kakao als so wertvoll angesehen, dass die Kakaobohnen sogar als Währung verwendet wurden. Aus religiöser Sicht hielt man Kakao für ein Geschenk der Götter. Und warum auch nicht? Kakao ist erstaunlich gesund, hält körperlich und geistig fit und macht auch noch glücklich. Hierbei gilt jedoch zu beachten, dass wir von Rohkakao sprechen. Der handelsübliche Kakao aus dem Supermarkt ist üblicherweise so stark verarbeitet und mit Unmengen an Zucker versetzt worden, dass ihm beinahe sämtliche positiven Eigenschaften abhandengekommen sind. Rohkakao erhalten Sie im gut sortieren Biomarkt oder Reformhaus.

Rohkakao enthält mehr Magnesium als jede andere pflanzliche Nahrung, mehr Kalzium als Milch und doppelt so viel Eisen wie Spinat. Das alleine sind schon gute Gründe, sich gerne mal einen frischen Rohkakao-Trank zuzubereiten.

Die Kakaoschalen in Kakaotee enthalten ebenfalls einige wichtige Stoffe und sorgen natürlich für einen herrlich schokoladigen Geschmack. Der wichtigste Wirkstoff ist hierbei das sogenannte Theobromin (ein Wort, welches sich aus den altgriechischen Begriffen Theós „Gott“ und Bróma „Speise“ zusammensetzt). Dieses hat eine ähnliche chemische Verbindung wie Koffein und wirkt gefäßerweiternd und aufmunternd. Es wirkt blutdrucksenkend und ist gesund für Herz und Kreislauf.

Man sollte allerdings nicht dem Trugschluss verfallen, Tafelweise Schokolade zu essen, weil diese ja Kakao enthält und somit „gesund“ ist. Wenn Sie weniger ungesunde Schokolade essen möchten, ist die Faustregel: je dunkler, desto besser. Schokoladensorten mit einem Kakaoanteil von mindestens 60% enthalten genug Rohkakao, um von den Vorteilen des Pulvers zu profitieren. Wohl bekomm’s.