Willkommen in der Welt der Teezeremonie.

Loser Tee mit Kirsche

Egal ob süß oder sauer, Kirschen sind eine ganz besondere Köstlichkeit, die nicht nur lecker, sondern auch noch gesund ist. Inzwischen gibt es weltweit die unterschiedlichsten Kirschsorten. Die ursprüngliche Wildkirsche stammt aus Südosteuropa und hat einen ganz eigenen köstlichen Geschmack. Unsere Kirschtees enthalten Wildkirschen und werden ihnen sicherlich munden. Probieren Sie doch mal unsere köstliche Grüntee-Kreation „Japan Kirsche“.

Gitter Liste

In absteigender Reihenfolge

5 Artikel

Darum sind Kirschen gesund

Kirschen enthalten eine Menge Mineralstoffe und Spurenelemente, sowie einen hohen Gehalt an wichtigen Vitaminen. Sie werden besonders gerne von Heilpraktikern bei Bronchitis und Erkältungen empfohlen, weil sie absolute Vitaminbomben sind. Erstaunlicherweise, denn das kommt selten genug vor, enthalten bei Kirschen die Blätter, Stängel und sogar die Rinde noch mehr Wirkstoffe als die eigentlichen Früchte. Für einen gesunden Kirschtee eignen sich bei frischen Kirschen also sowohl die Früchte, als auch die Kirschblätter.

Die saftige rote Färbung stammt von den sogenannten Anthocyanen. Das sind Stoffe, welche bei Obst wie beispielsweise Äpfeln für die rötliche Färbung sorgen. Sie deuten außerdem daraufhin, dass die Frucht starker Sonneneinstrahlung ausgesetzt war, denn der Stoff schützt vor UV-Strahlen und wirkt gegen freie Radikale. Der Stoff wirkt außerdem leicht harntreibend. Kirschen fördern die Verdauung, wirken jedoch bei übermäßigem Verzehr abführend.

Doch gegen ein paar Tassen köstlichen Kirschtee ist definitiv nichts einzuwenden. Wohl bekomm‘s.