Willkommen in der Welt der Teezeremonie.

Loser Tee mit Goji-Beeren

Goji-Beeren sind kleine rote Beeren, deren fruchtiger Geschmack ein wenig an Feige erinnert. Meist werden sie in getrockneter Form gegessen oder als Saft getrunken, doch auch als Zutat für einen schmackhaften Tee sind Goji-Beeren sehr beliebt. Probieren Sie doch einmal unseren Grünen Tee Gojibeere aus und überzeugen Sie sich selbst.

Gitter Liste

In absteigender Reihenfolge

3 Artikel

Darum sind Goji-Beeren gesund

Vor einigen Jahren tauchten sie plötzlich überall auf: Superfoods. Das sind natürliche Lebensmittel, die eine äußerst hohe Nähr- und Vitalstoffdichte aufweisen. Ihnen werden daher diverse positive Eigenschaften für den Erhalt und die Stärkung des Körpers zugeschrieben. Allen voran steht die Goji-Beere.

Goji-Beeren haben viele Namen. Hierzulande nennt man sie Bocksdornfrucht, Wolfsbeere oder Glücksbeere, der lateinische Name lautet Lycium barbarum. Sie stammen aus China und der Mongolei und werden schon seit Jahrtausenden in der traditionellen chinesischen Medizin verwendet.

Goji-Beeren enthalten mehr Eisen als Spinat und sind reich an den Vitaminen A, C und E. Sie enthalten eine Vielzahl an Spurenelementen und Antioxidantien, welche bekanntermaßen dabei helfen können, dass wir jünger aussehen. Ihnen werden entzündungshemmende und immunstärkene Eigenschaften nachgesagt. Wer gerne Sport treibt oder sich anderweitig körperlich fit hält, könnte davon profitieren, dass Goji-Beeren die Leistungsfähigkeit der Muskeln erhöhen könnte. Zu guter Letzt sollen die Beeren auch noch eine stresslindernde Wirkung aufweisen. Wohl bekomm's.