Willkommen in der Welt der Teezeremonie.

Loser Tee mit Lavendel

Schließen Sie die Augen. Atmen Sie tief durch. Stellen Sie sich vor, auf einem großen Feld voller blühendem Lavendel zu stehen. Spüren Sie die herrliche Brise auf Ihrer Haut und bekommen Sie ein Gefühl des Duftes von frischem Lavendel. Fühlt sich das gut an?

Falls Ihnen der Geruch gerade nicht in den Sinn gekommen ist, empfehlen wir Ihnen, sich umgehend unseren BIO-zertifizierten Lavendeltee zu kaufen und eine frische Tasse aufzubrühen. Alleine der Duft ist entspannend – und der Geschmack ist bis auf den letzten Tropfen ein Genuss.

Gitter Liste

In absteigender Reihenfolge

6 Artikel

Darum ist Lavendel gesund

Lavendel ist in der alternativen Medizin und auch in der Schulmedizin ein anerkanntes Mittel bei Unruhezuständen oder Schlafstörungen. Die darin enthaltenen ätherischen Öle sorgen für Ruhe und Entspannung, egal ob als Lavendeltee oder als Badezusatz. Als Tee sorgt Lavendel jedoch nicht nur für die geistige Ruhe, sondern auch für körperliche Entspannung. Er kann bei Magen-Darm-Beschwerden und bei nervösen Kopfschmerzen Linderung verschaffen.

Schon die alten Römer verwendeten Lavendel. Zum einen nutzten Sie die wohlduftenden Blüten zur Körperhygiene, zum anderen spielte Lavendeltee auch dort schon seines Geschmackes und der damit verbundenen positiven Auswirkungen auf Körper und Geist eine Rolle. Da Lavendelblüten Stoffe enthalten, die entzündungshemmend und krampflösend wirken, wird ein Tee daraus in der Volksheilkunde schon seit jeher bei Erkältungen und Husten verabreicht. Zwei bis drei Tassen für einen erwachsenen Menschen dürfen pro Tag zu sich genommen werden.

Außerdem sind die ätherischen Öle des Lavendelblütentees auch prima für ein Dampfbad geeignet, um Atemwegsbeschwerden zu lindern. Hierzu legen Sie einfach ein paar Teelöffel Lavendelblüten in eine große Schüssel und übergießen diese mit heißem Wasser. Nun legen Sie ein Tuch über die Schüssel und ihren Kopf und atmen die lindernden Dämpfe des Tees für ein paar Minuten ein.