Willkommen in der Welt der Teezeremonie.

Loser Tee mit Krokant

Hin und wieder gönnt man sich mal eine süße Leckerei. Zu Tee passen üblicherweise Plätzchen oder Gebäck und wer es gerne etwas knackiger mag, nimmt sich etwas mit Krokant. Diese köstliche Nuss-Zuckermischung ist immer eine beliebte Zutat beim Backen von allerlei Süßigkeiten – und Bestandteil einiger unserer Tees. Ob Apfel-Sahne-Krokant oder der leicht weihnachtlich angehauchte Bratapfeltee, unser Krokant verpasst dem Tee eine unvergleichlich nussige und fein süße Note. Probieren Sie die Tees am besten gleich aus.

Gitter Liste

In absteigender Reihenfolge

4 Artikel

Krokant selber machen

Wenn Sie durch unsere Teesorten mit Krokant auf den Geschmack gekommen sind, probieren Sie doch einfach mal, Krokant auch anderen Tees hinzuzufügen. Natürlich nicht den fertig hergestellten Krokant aus dem Supermarkt, sondern selbst zubereiteten.

Hierfür benötigen Sie 75g Zucker, 75g gehackte Nüsse (Mandeln oder Haselnüsse, manche nehmen stattdessen auch Haferflocken oder Sonnenblumenkerne), einen TL Butter und etwas Backpapier.

Erhitzen Sie den Zucker und die Butter vorsichtig, bis er anfängt zu karamellisieren. Sobald Sie eine bräunliche zähe Flüssigkeit haben, können Sie die gehackten Nüsse darin unterrühren. Die stückige Masse verteilen Sie nun auf dem Backpapier und warten, bis es getrocknet ist. Nun können Sie den Krokant mit einem Messer zerteilen. Falls Sie nicht alles auf einmal essen wollen, können Sie den Rest auch in einem Schraubglas aufbewahren. Krokant hält sich ein paar Wochen. Guten Appetit.