Willkommen in der Welt der Teezeremonie.

Loser Tee mit Kombucha

Vor ein paar Jahren tauchte es plötzlich überall wie aus dem Nichts auf: Kombucha! Plötzlich war der Tee in aller Munde und in vielen Regalen als industriell hergestelltes Wunderprodukt zur Erfrischung ausgestellt. Kombucha ist eigentlich eine Mischung aus stark gezuckertem schwarzem oder grünem Tee und einer Pilzkultur, die diesem Tee mittels alkoholischer Gärung den Zucker entzieht. Das fertige Getränk hat einen süß-säuerlichen Geschmack. Frei verkäuflich im Laden enthält Kombucha maximal 0,5% Alkohol, was dem Gehalt von alkoholfreiem Bier entspricht. Selbst hergestellter Kombucha kann auch höhere Prozentsätze enthalten.

Für unseren After-Work-Tee haben wir uns etwas Besonderes einfallen lassen. Wir gießen die Kombucha-Kräuterteemischung auf und lassen sie fachgerecht ziehen. Diese Mischung wird dann sprühgetrocknet und das daraus entstandene Pulver mischen wir dann dem After-Work-Tee bei. Auf diese Weise erhält der Tee seinen ganz eigenen Charakter und einen runden und würzigen Geschmack. Probieren Sie ihn am besten gleich aus.

Gitter Liste

In absteigender Reihenfolge

1 Artikel

Ist Kombucha gesund?

Wie das heutzutage leider häufiger der Fall ist, wird auch Kombucha zuerst einmal alles Positive der Welt angedichtet. Die Heilwirkungen des kühlen Getränks (nicht unseres Tees) reichen, wenn man allen Gerüchten glauben schenken mag, von einer simplen Stärkung des Immunsystems, über die Linderung von Herz-Kreislauf-Beschwerden, Gicht und Rheuma, bis hin zur spontanen Wiederauferstehung nach dem Tod. Viele Menschen schwören auf das Getränk als Heilmittel, doch die wissenschaftliche Beweislage ist derzeit noch äußerst gering.

Fakt ist, dass Kombucha eine leicht abführende und antibakterielle Wirkung auf die Darmflora hat. Das liegt an den lebenden Mikroorganismen, die der Pilz mit sich bringt. Der Effekt tritt auch bei anderen fermentierten Lebensmitteln oder Sauermilchprodukten, wie beispielsweise Kefir, auf und ist vergleichbar. Ob und wie diese Veränderung der Darmflora sich dann wiederum positiv auf andere körperliche Eigenschaften auswirken, ist bisher nicht nachgewiesen worden.

Hinzu kommt, dass industriell hergestellter Kombucha aus Gründen der Haltbarkeit auch noch pasteurisiert wird. Dies wiederum tötet sämtliche lebenden Mikroorganismen ab. Übrig bleibt einfach ein köstliches Erfrischungsgetränk – genau wie unser köstlicher Tee. Wenn Sie Kombucha aus gesundheitlichen Gründen trinken möchten, sollten Sie einen regionalen Hersteller finden und direkt von diesem beziehen oder sich darüber schlau machen, wie Sie Kombucha selbst herstellen können. Cheers.