Willkommen in der Welt der Teezeremonie.

Loser Tee mit Basilikum

Basilikum – Das Königskraut

Wenn man an Basilikum denkt, kommt einem vermutlich die Zubereitung eines Tees daraus nicht gerade als erstes in den Sinn. Basilikum wird heutzutage in erster Linie als köstliche Zutat für allerlei Speisen und Salate, sowie als Gewürz verwendet. Doch die leckere grüne Pflanze hat auch ein paar Eigenschaften, die weniger bekannt sind. Einen Hinweis darauf, wie Basilikum als Tee wirken kann, gibt unser Bio-Kräutertee Wellness und Entspannung. Probieren Sie ihn doch einfach mal und überprüfen Sie, ob Sie das Basilikum herausschmecken.

Gitter Liste

In absteigender Reihenfolge

1 Artikel

Darum ist Basilikum gesund

Basilikum ist lecker und gesund. Der gebräuchliche Name Königskraut stammt vom griechischen Ursprungswort „Basileus“, was „König“ bedeutet. Es gibt über 60 Arten, die zu den Basilikumpflanzen gehören, von denen wir hier jedoch üblicherweise die Sorte Ocimum basilicum kennen. Diese ist für ihre speerförmigen Blätter, ihren aromatischen Duft und den kräftigen Geschmack bekannt.

Hinzu kommt, dass Basilikum über viele gesunde Inhaltstoffe verfügt. Es enthält eine Menge ätherischer Öle wie Kampfer, Linalool, Estragol und Eugenol, sowie die Vitamine A, C, D und E und verfügt zudem über alle B-Vitamine.

Basilikum wird schon seit dem Mittelalter in Deutschland als Heilmittel verwendet. Hildegard von Bingen empfahl es beispielsweise bei Sprachstörungen. Inzwischen wurde jedoch genauer untersucht, in welchen Bereichen Basilikum Wirkung zeigen kann. Dies umfasst vor allen Dingen Appetitlosigkeit, zur Verdauungsanregung, sowie gegen Depressionen oder Stimmungsschwankungen und Migräne. Auch bei Regelschmerzen kann Basilikum helfen.

Basilikum wirkt beruhigend auf Körper und Geist und kann so zu einem erholsameren Schlaf verhelfen.

Ein schnelles Rezept für Basilikumtee

Für eine frische Tasse Basilikumtee nehmen Sie einfach eine Handvoll Blätter von der Pflanze und übergießen diese mit sprudelnd kochendem Wasser. Wir empfehlen Ihnen hierfür unsere großen Teegläser mit einsetzbarem Sieb. Lassen Sie den Tee sieben Minuten ziehen. Falls Ihnen der pure Basilikumgeschmack zu intensiv ist, können Sie nach Belieben etwas Honig, Zitrone oder eine Handvoll Nelken hinzugeben. Empfohlen werden üblicherweise 2-3 Tassen pro Tag, jeweils vor den Mahlzeiten. Wohl bekomm’s.