Willkommen in der Welt der modernen Teezeremonie.

Loser Tee mit Karamell

Wer hat eigentlich behauptet, dass jeder Tee gesund sein muss? Es stimmt zwar, dass die meisten Teezutaten positive Eigenschaften für unseren Körper mit sich bringen, aber manchmal darf es auch einfach nur lecker schmecken. Darum haben manche unserer Tees mit Karamell versüßt. Die köstlichen Karamellstückchen schmelzen durch das kochende Wasser und geben dem Tee eine herrliche Süße, die sie direkt an ihre Kindheit erinnern wird. Probieren Sie doch unseren Schwarztee Karamell einmal aus.

  1. Caramel Rooibos - Rooibos - GAIWAN Tee Nr. 1418
    7,99 €
     
    inkl. 7% MwSt. zzgl. Versand
    Lieferfrist: 1-5 Tage
    Geschmack: fruchtig, caramelig, sahnig

    Zubereitungsempfehlung: 3-4 Teelöffel (10-12g) pro 1 L Wasser, Temperatur: 100 °C (212 °F), Ziehzeit: 3-5 Minuten.



    Zutaten: Rooibos, Karamellstücke, Aroma.

    Mehr erfahren
  2. caramel-schwarztee-aus-indien-und-china
    7,99 €
     
    inkl. 7% MwSt. zzgl. Versand
    Lieferfrist: 1-5 Tage
    Geschmack: süß, kräftig, vollmundig

    Zubereitungsempfehlung: 4-5 Teelöffel (10-15g) pro 1 L Wasser, Temperatur: 100 °C (212 °F), Ziehzeit: 3-4 Minuten.

    Eine köstliche Mischung aus vollmundigem schwarzen Tee und süßem Karamell. Für diese Spezialität verwenden wir kräftige schwarze Tees aus Indien und China, die wunderbar mit der cremigen Süße des Karamells harmonieren.

    Hierzu passt hervorragend ein Schuss Milch, was der ostfriesischen Teekultur etwas näher kommt.

    Zutaten: Schwarzer Tee aus Indien und China, Karamellstücke, Aroma.

    Mehr erfahren

Gitter Liste

In aufsteigender Reihenfolge

2 Artikel

Karamell selber machen

Karamell ist einfach nur erhitzter und abgekühlter Zucker. Aus ihm lassen sich die leckersten Süßigkeiten herstellen, Süßspeisen verfeinern oder auch Sirup oder Brotaufstrich machen. Sie können ihn ganz einfach selbst herstellen. Nehmen sie einfach 100g Zucker und zwei Esslöffel Wasser und erhitzen Sie beides vorsichtig in einem Kochtopf. Achten sie auf eine geringe Hitzezufuhr, damit der Zucker nicht anbrennt. Nach ein paar Minuten fängt der Zucker üblicherweise an, kleine Bläschen zu werfen und sich zu verfärben. Schalten Sie nun die Herdplatte aus. Die Restwärme sollte ausreichen, um auch den Rest zu verfärben. Sie sollten nicht umrühren, da das Zucker-Wasser-Gemisch sonst nicht fest wird. Sobald das Karamell braun geworden ist, können Sie es auf verschiedene Weisen nutzen.

Wie wäre es mit Karamellbonbons? Mischen Sie dem fertigen Karamell im Topf ein bisschen Sahne hinzu, bis es eine cremige Konsistenz erreicht hat. Gut umrühren und alles in eine Form, beispielsweise eine Backform gießen. Ab in den Kühlschrank damit, damit die Masse sich abkühlen und verfestigen kann. Nach ein paar Stunden können Sie das Karamell aus der Form lösen und es in gleichmäßige Stücke schneiden – fertig sind cremig-süße Karamellbonbons. Guten Appetit.