Willkommen in der Welt der Teezeremonie.

Teefiguren - "cha wen"

  1. Frosch-Figur aus Yixing-Ton
    88,90 €
    inkl. 19% MwSt. zzgl. Versand
    Lieferzeit: 1-2 Tage
    Die Kröte mit drei Schenkeln und einer frei beweglichen Münze im Maul ist in der chinesischen Mythologie in jeder Hinsicht ein Nützling - "Die Kröte bringe Wohlstand ins Haus". Zusammen mit "Lu Yu" ist der Frosch die populärste Teefigur in China. Es ist Brauch bei der Teezeremonie den Frosch mit heißem Wasser, sowie mit dem ersten und letzten Aufguss zu übergießen. Hierdurch wird die Kröte gutmütig gestimmt und bringt deshalb Reichtümer ins Haus. Die Figur ist sehr akkurat und detailreich, aus schwarzem Yixing-Ton in Handarbeit hergestellt. Durch ihre Größe ist diese nur für sehr große Teebretter oder als Dekoration geeignet. Mehr erfahren
  2. Buddha-Figur mit 4 Gesichtsauszügen aus Yixing-Ton
    44,90 €
    inkl. 19% MwSt. zzgl. Versand
    Lieferzeit: 1-2 Tage
    Eine handgefertigte Teefigur aus rotem Ton, die den Kopf des Buddhas mit vier Seiten und vier verschiedenen Gesichtsausdrücken und Launen ausdrücken - Freude, Wut, Trauer und Zufriedenheit. Mehr erfahren
  3. Teemeister "Lu Yu" - Chinesische Teezeremonie
    55,90 €
    inkl. 19% MwSt. zzgl. Versand
    Lieferzeit: 1-2 Tage

    Der in China berühmte Teemeister Lu Yu (728-804) schrieb im Jahre 760 das Buch "Chajing"  (Das Buch vom Tee), was in China als das berühmteste Buch über den Tee gilt. Die Teefigur des Lu Yu ist mit dem dreischenkligen Frosch die populärste unter den Teefiguren.

    Mehr erfahren

Gitter Liste

In absteigender Reihenfolge

3 Artikel

Die chinesische Teezeremonie "Gong Fu Cha"

  1. Wasser erhitzen
    Erhitzen Sie das Wasser. Es darf nicht aufkochen, da man in China sagt, dass durch das Kochen das Wasser zerstört wird.

  2. Geschirr erwärmen
    Umspülen Sie das Teegeschirr auf einem Teebrett. Geben Sie dafür das Wasser in die Teekanne oder den Gaiwan, aus diesem gießen Sie es in die Ausschankkanne (cha hai), von dieser aus in die Teeschalen und übergießen Sie auch die Teekanne. Schütten Sie zum Schluss das Wasser in das Teebrett aus. Benutzen Sie beim Ausgießen der Teeschalen eine Teezange und sich die Finger nicht zu verbrühen.

  3. Kennenlernen
    Füllen Sie das Teeblatt mit Hilfe eines Teelöfels in den Präsentierteller (cha he) ein und begutachten Sie die Optik und das Aroma.

  4. Teekanne / Gaiwan
    Füllen Sie die Teeblätter in die Teekanne / den Gaiwan in der Menge, die der Größe der Teekanne oder des Gaiwans entspricht.

  5. Teeblatt spülen
    Geben Sie aus großer Höhe das heiße Wasser in die Teekanne oder den den Gaiwan und gießen Sie es sofort wieder in die Ausschankkanne (cha hai) und dann in das Teebrett aus. Dieser Aufguss wird traditionsgemäß nicht getrunken und dient in erster Linie dazu um das Teeblatt zu spülen und zu öffnen.

  6. Aufguss
    Heißes Wasser in die Teekanne / den Gaiwan gießen und den Tee ziehen lassen.

  7. Zwei Kannen Methode
    Gießen Sie den gesamten Tee, durch ein Teesieb (lu wang), in die Ausschankkanne (cha hai) aus. Hierdurch steht der Tee nicht mehr im Kontakt mit dem Teeblatt und kann somit nicht weiterziehen.

  8. Riechbecher
    Füllen Sie den Tee aus der Ausschankkanne (cha hai) in die Riechbecher ein. (Alternativ kann auf den Einstz eines Riechbechers verzichtet und der Tee direkt in die Teeschalen eingeschenkt werden.)

  9. Teeschale
    Bedecken Sie den mit Tee gefüllten Riechbecher kopfüber mit der Teeschale und drehen Sie beide mit einer zügigen Bewegung um, sodass die Teeschale unten und der Riechbecher oben ist.

  10. Servieren
    Servieren Sie die Teeschale und den Riechbecher auf Untersetzern. Benutzen Sie vorher ggf. ein Teetuch um Tropfen auf dem Boden der Teeschale abzutupfen.

  11. Aroma
    Heben Sie den Riechbecher vorsichtig an und geenießen Sie das Aroma.

  12. Begutachten
    Schauen Sie sich den Tee in der Teeschale an.

  13. Trinken
    Verkosten Sie Ihren Tee und schmecken Sie die verschiedenen Nuancen heraus.

  14. Aufgüsse wiederholen
    Unsere GAIWAN-Tees der "Premium-Serie" können Sie so bis zu zehn mal aufgießen.